Taubenabwehr und Taubensicherung

Tauben - und andere Vögel - verursachen erhebliche Schäden an Gebäuden, zu dem ist Taubenkot ein idealer Nährboden für Schimmelpilze, die durch ihr Pilzgeflecht Säuren abgeben und kalkhaltigen Stein auflösen. Wenn Wasser in diesen Hohlräumen gefriert, kommt es durch Frostsprengung zu Schäden. Der im Taubenkot enthaltene Ammoniak ruiniert Sandstein, Stuck, eloxierte Metallflächen und sogar Asphalt. Tauben übertragen Krankheiten wie Salmonellose (Lebensmittelvergiftung), Paratyphus (Durchfallerkrankung), Ornithose (Lungenentzündung), die Papageienkrankheit oder Enzephalitis. In ihren Nestern und Gefieder beherbergen sie Taubenzecken, Vogelmilben und Vogelflöhe, die ebenfalls Menschen befallen können.

Um diesen Problemen Herr zu werden bieten wir Ihnen die folgenden Lösungen an:

Taubenspikes - Taubensticker

Taubenspikes sind Edelstahl-Metallspitzen mit einer definierten Höhe von 11 cm. Die Tauben werden vertreiben aber nicht verletzt. Taubenspikes gibt es grundsätzlich in den beiden Ausführungen:

Polycarbonat/Plastik-Leiste, zwei-, drei-, oder vierreihig - Abdeckung von 11cm, 15cm oder 20cm kann erreicht werden

vollständig aus Edelstahl, zwei-, oder vierreihig - Abdeckung von 11cm oder 20cm kann erreicht werden

Zusammenfassend

Taubenspikes sind eine altbewährte Methode der Taubenabwehr, deren Wirksamkeit in vielen Versuchen erwiesen wurde. Die Spikes werden nach Reinigung der betroffenen Gebäudestellen aufgeklebt, genagelt oder genietet, wodurch keine Beschädigung der Gebäudehülle (Gefahr des Wassereindringens) verursacht wird.

Die Spikes können je nach Breite flexibel an das Gebäude angepasst werden. Ob Spikes aus Polycarbonat oder Edelstahl hängt von einigen Faktoren ab, die wir in einem Vor-Ort Gespräch gerne mit Ihnen erörtern.